Agentur für Wirtschafts und Investitionsförderung

menu

Neuigkeiten

Die größten Investitionen erwarb im Jahr 2007 der Bezirk Ústecký kraj

Investitionen für fast 20 Mrd. CZK konnten im vergangenen Jahr für den Bezirk Ústecký kraj gewonnen werden. Nordböhmen war somit hinsichtlich der Höhe der Investitionen die erfolgreichste Region der Tschechischen Republik.

16.01.2008
Die größten Investitionen erwarb im Jahr 2007 der Bezirk Ústecký kraj

Laut Statistiken der Agentur CzechInvest entschieden sich 31 heimische und ausländische Investoren für die Region.Im Bezirk Ústecký kraj, der langfristig von überdurchschnittlich hoher Arbeitslosigkeit betroffen ist, entstehen in den nächsten Jahren 6 508 neue Arbeitsplätze.

„Die neuen Investitionen halfen die Arbeitslosenrate deutlich zu senken, diese bleibt aber mit 11 Prozent weiterhin die höchste in der Tschechischen Republik. Es ist ein Erfolg der Agentur CzechInvest, dass die meisten Investitionen in Regionen angesiedelt wurden, wo sie am meisten benötigt werden,“ erklärt Alexandra Rudyšarová, beauftragte Leiterin der Agentur CzechInvest. „Zusammengerechnet mit dem vergangenen Jahr haben Unternehmen,an deren Vorhaben die Agentur CzechInvest zusammenarbeitete, in Nordböhmen Arbeitsplätze für 28 122 Menschen geschaffen.

Die meisten Investoren, die sich für Nordböhmen entschieden, kommen aus Norddeutschland. Sechs solche Unternehmen, die die Agentur CzechInvest für den Bezirk Ústecký kraj vermittelte, werden insgesamt 1,680 Mrd. CZK investieren. Den zweiten Platz belegten tschechische Unternehmen mit fünf Vorhaben in einem Gesamtwert von mehr als 2,083 Mrd. CZK. Der Bezirk Ústecký kraj ist auch bei Unternehmen aus Großbritannien und den Vereinigten Staaten beliebt. Im Jahr 2007 ließen sich hier aus beiden Ländern jeweils vier neue Investoren nieder. Die Reihenfolge der Länder kopiert somit genau die Resultate aus dem Jahr 2006. Die Agentur CzechInvest vermittelte jedoch um 2,5 Mrd. CZK mehr für Nordböhmen als im Vorjahr.

 

Neue Bauten locken neue Investoren an

DasInteresse der Investoren am Bezirk Ústecký kraj ist weiterhin hoch. Im vergangenen Jahr starteten die japanischen Unternehmen IPS Alpha und Hitachi in Triangle, dem wichtigsten Gewerbegebiet des Bezirks, ihre Produktion. Seine zwei ersten Investoren fand das neue Gewerbegebiet CTPark Teplice,“ setzt Rudyšarová fort. „Die Attraktivität des Bezirks wird künftig auch die Autobahn D8 von Prag nach Dresden steigern, der Aufbau des letzten Abschnitts wurde im vergangenen Jahr in Angriff genommen. Schon seit Juli des vergangenen Jahres können Fahrer auch die neue Straße aus Chomutov zur deutschen Grenze nutzen. Sehr wichtig für die Zukunft wird auch der Brownfield-Umbau eines alten Hospitalgeländes in Ústí nad Labem zu einem Universitätscampus sein. Die Universität Jana Evangelisty Purkyně kann mit einer noch besseren Basis den Bildungsgrad in der Region steigern. Dadurch werden sowohl frische Talente, als auch neue Unternehmen für die Region gewonnen.“

Seit ihrer Gründung vermittelte die Agentur CzechInvest für den Bezirk Ústecký kraj 161 Investoren,  die hier 110,549 Mrd. CZK aufwenden werden. Infolge dieser Vorhaben werden 28 122 Menschen Arbeit finden. Seit der Gründung im Jahr 1992 beteiligte sich die Agentur CzechInvest im Rahmen der Tschechischen Republik an 963 Investitionen in einer Gesamthöhe von 617 Mrd. CZK. Insgesamt werden in durch die Agentur CzechInvest vermittelten Projekten 187 837 Menschen Arbeit finden. Tausende weitere Stellen entstehen dank anschließenden Investitionen.

 

Zahl der Vorhaben, die durch die Agentur CzechInvest für den Bezirk Ústecký kraj im Jahr 2007 vermittelt wurden, nach Branchen

 

Zahl der im Jahr 2007 angekündigten Arbeitsplätze, nach Branchen