Agentur für Wirtschafts und Investitionsförderung

menu

Neuigkeiten

Die Regierung hebt die Quote für die Beschäftigung von ukrainischen Arbeitern an

Ab November wird sie auf vierzigtausend Anträge jährlich angehoben

Die Regierung hebt die Quote für die Beschäftigung von ukrainischen Arbeitern an Quelle: Shutterstock

In tschechische Firmen kann die zweifache Anzahl ukrainischer Arbeiter mit Beschäftigungskarten als bisher kommen. Im Juni 2019 entschied darüber die Regierung auf ihrer Sitzung. Die jährliche Quote des Regimes für qualifizierte Beschäftigte aus der Ukraine (sog. Regime Ukraine) wird im November 2019 von bisherigen 19.600 Anträgen auf 40 Tausend Anträge angehoben.

In Zusammenhang mit der Novelle sollten ebenso Regierungsprogramme entstehen, die die bisherigen Projekte der Wirtschaftsmigration ersetzen, die für hochqualifizierte Arbeitnehmer bestimmt sind. Diese wird die Regierung an der Verhandlung Ende August 2019 genehmigen. In der Zukunft sollte sich dadurch die Tschechische Republik nicht nur Arbeitern aus der Ukraine, Serbien, der Mongolei und den Philippinen eröffnen, sondern auch zum Beispiel aus Ländern wie Weißrussland, Montenegro, Moldawien, Kasachstan und Indien.