Agentur für Wirtschafts und Investitionsförderung

menu

Neuigkeiten

Die Tschechische Republik ist der Investitionsstar von Mitteleuropa

Ein irisches Webportal bewertet sie als prosperierendes, investitionsattraktives Land

14.06.2016

Eurostat veröffentlichte den Vergleich der Angaben über das BIP und die Kaufkraft der europäischen Länder im Jahr 2015, der zeigt, dass die Region Prag die am neunterfolgreichste Region in Europa ist. Darüber informierte das Webportal Independent.ie.

„Die Tschechische Republik ist von Dublin nur zwei Flugstunden entfernt. Weltweit ist sie am meisten durch die magische Hauptstadt Prag, die Fahrzeuge von Škoda, das hervorragende Bier und die hervorragenden Tennisspieler bekannt. Sie ist aber auch ein sehr stark wirtschaftlich prosperierendes Land und eine Gelegenheit für irische Unternehmen,“ wird in dem Artikel aufgeführt. Die Tschechen werden ebenso als verhältnismäßig pragmatische, auf Ergebnisse orientierte und technisch qualifizierte Beschäftigte dargestellt.

Die Region Prag hat bereits in der Vergangenheit viele multinationale Investoren angezogen, vor allem in der Automobilindustrie, im Maschinenbau, in der Elektronik und in den IT. Seit dem Beitritt der Tschechischen Republik in die Europäische Union im Jahr 2004 wuchs auch das Interesse der irischen Investoren an Mitteleuropa. Laut dem Tschechischen Statistikamt hat im Jahr 2015 der irische Export in die Tschechische Republik das erste Mal 1 Milliarde Euro überschritten. Während der Dauer ihrer Tätigkeit vermittelte die Agentur CzechInvest vierzehn Investitionsprojekte irischer Firmen in der Gesamthöhe von über 1,6 Milliarden Kronen in die Tschechische Republik.

Laut dem Index The Economist Intelligence Unit 2013 hat die Tschechische Republik unter anderem die höchste Lebensqualität unter den neuen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union und reiht sich auf dem 28. Platz im weltweiten Maßstab ein.