Agentur für Wirtschafts und Investitionsförderung

menu

Neuigkeiten

Der Premierminister Bohuslav Sobotka und der Generaldirektor der CzechInvest verhandelten mit deutschen Investoren

Deutschland ist für die Tschechische Republik der aktivste ausländische Investor.

14.05.2015

Der Generaldirektor der CzechInvest, Karel Kučera, verhandelte am 4. Mai 2015 in der Botschaft in Berlin mit deutschen Investoren. Die Reise nach Deutschland absolvierte er als Mitglied der Delegation von Premierminister Bohuslav Sobotka.

Weitere Teilnehmer waren beispielsweise der Botschafter der Tschechischen Republik in der BRD, Tomáš Jan Podivínský und der Sekretär für europäische Angelegenheiten, Tomáš Prouza. Die Diskussion moderierte der Direktor für Mittel- und Osteuropa der Deutschen Bank, Peter Tils, in diese schloss sich aktiv zum Beispiel Bernard Bauer an, das Geschäftsführende Vorstandsmitglied der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer in Prag.

Am Treffen und an der anschließenden Diskussion mit dem Premierminister und dem Direktor der CzechInvest beteiligten sich ebenso die Vertreter von Gesellschaften bedeutender deutscher Firmen wie beispielsweise der Airbus Group, Deutsche Post, E.ON, Erwin Junker, Frauenhofer, Henkel, Kaufland, Knauf Gips, Linde, Mubea, MVV Energie, Osram, Rehau, Siemens, Škoda Auto und Volkswagen.

Die deutschen Firmen sind in der Tschechischen Republik die aktivsten ausländischen Investoren. Im letzten Jahr verzeichnete die Agentur CzechInvest insgesamt 26 Investitionsprojekte mit Herkunft aus Deutschland. Ihr vorläufiger Wert wurde auf 7,7 Milliarden Kronen und 3.100 Arbeitsplätze beziffert.