Agentur für Wirtschafts und Investitionsförderung

menu

Neuigkeiten

Investor des Jahres 2014 ist Nexen Tire

Die CzechInvest und der Verband für ausländische Investitionen – AFI zeichneten die bedeutendsten Investoren und Unternehmensimmobilien des letzten Jahres aus.

29.05.2015
Investor des Jahres 2014 ist Nexen Tire

Der Abend am Donnerstag gehörte im Žofín dem fünfzehnten Jahrgang der Übergabe der Auszeichnung Investor und Unternehmensimmobilie des Jahres. Die Agentur CzechInvest erteilte hierbei zusammen mit dem Verband für ausländische Investitionen – AFI Preise an dreizehn bedeutsamen Investorprojekten, Verdienste und Projekte von Unternehmensimmobilien für das Jahr 2014. Die Schirmherrschaft über den Wettbewerb übernahm der Minister für Industrie und Handel der Tschechischen Republik, Jan Mládek, der auch persönlich einen Preis an die Vertreter der koreanischen Gesellschaft Nexen Tire verlieh, deren Investitionsprojekt die Fachjury als am bedeutendsten auswertete.

Die Nexen Tire Corporation Czech s.r.o. siegte in der Kategorie Produktion. Ihre Investition in Höhe von 22,8 Milliarden Kronen in der strategischen Industriezone Triangle bringt 1.384 neue Arbeitsplätze. In der Kategorie Forschung und Entwicklung gewann den ersten Preis die Gesellschaft VALEO AUTOKLIMATIZACE k.s., die 10 Millionen Kronen in die Erweiterung des Technologiezentrums für die Entwicklung von Automobilkomponenten einlegt. Die Kategorie IT und verbundene Dienstleistungen beherrschte die Investition der MSD IT Global Innovation Center s.r.o. in ein neues Technologie- und IT-Zentrum.

„Das Jahr 2014 war für die Tschechische Republik im Bereich der Investitionen außerordentlich erfolgreich. Ingesamt 147 neue Investitionsvorhaben im Wert von 87 Milliarden Kronen, die von der CzechInvest vermittelt wurden, ist ein Beweis dafür. Es geht ebenso um das Ergebnis der investitionsfreundlichen Politik unserer Regierung. Gemeinsam mit dem Außenministerium widmeten wir der Unterstützung der Wirtschaftsdiplomatie tatsächlich außerordentliche Aufmerksamkeit. Wir gingen eine Reihe von Projekten und Unterstützungsmaßnahmen durch, persönlich habe ich im vergangenen Jahr eine ganze Reihe von Auslandsreisen an der Spitze der tschechischen Unternehmensmissionen absolviert und ich führte eine Reihe von Verhandlungen in für Investoren interessanten Regionen. Ihr Ergebnis ist, dass die Tschechische Republik gegenwärtig für Investoren ein stabiles und freundliches Umfeld darstellt, das die tschechischen und auch ausländischen Unternehmer zur permanenten Entwicklung ihres Business motiviert,“ führt der Minister für Industrie und Handel, Jan Mládek auf.

Die Auszeichnung Unternehmensimmobilie des Jahres 2014 wurde in zwei Kategorien erteilt. Als Industriezone des Jahres wurde die Strategische Industriezone Triangle ausgewertet. Den Preis für die Immobilie des Jahres für technologische Zentren und Dienstleistungen bekam das moderne Bürogebäude Riverview, das in Smíchov emporwuchs.

„Das Portfolio hochwertiger Unternehmensimmobilien, die zur Vermietung vorbereitet sind, stärkt bei der Verhandlung mit Investoren unsere Position. In der internationalen Konkurrenz sind wir auch deshalb erfolgreich, da wir in der Lage sind, operativ eine geeignete Unternehmensimmobilie anzubieten,“ beschreibt Karel Kučera, Generaldirektor der Agentur CzechInvest.

Der Preis des AFI für bedeutende Verdienste im Bereich der Investitionen geht dieses Jahr an das Forschungs- und Bildungszentrum UniCRE. Den Preis des AFI für den langjährigen Beitrag zum Investitionsumfeld der Tschechischen Republik gewinnt der anerkannte Physiker, Professor Armin Delong. „Es ist für uns eine große Ehre, dass wir das lebenslange Werk von Professor Armin Delong auszeichnen können, der den Fachbereich der Elektronenmikroskopie in der Tschechoslowakei begründete. Sein erstes Elektronenmikroskop brachte er bereits 1949 in Produktion. Die von ihm entwickelten Produkte werden hauptsächlich deshalb ausgezeichnet, da sie kompakt, einfach umsetzbar und leicht anwendbar sind. Trotzdem können sie sich durch die Leistung und Auflösungsfähigkeit mit bedeutsam größeren und komplexeren Elektronenmikroskop messen. Auf Brünn fällt ein Drittel der weltweiten Produktionen von Elektronenmikroskopen. Was den zweiten Ausgezeichneten anbelangt, das UniCRE, so ist es eine große und bedeutende Investition in der Region Ústí nad Labem. Es bietet hochqualifizierten Experten Geltendbringung an und es beteiligt sich auch an der Ausbildung von jungen Forschern. Es handelt sich um ein einzigartiges Wissenschafts-Forschungsprojekt mit bedeutsamem praktischem Übergriff,“ erklärt Kamil Blažek, Vorsitzender des Ausschusses des Verband für ausländische Investitionen – AFI.

Die Verkündung der Ergebnisse des Wettbewerbs Investor und Unternehmensimmobilie des Jahres 2014 war ein Bestandteil der Woche der Investitionen, die von der Agentur CzechInvest organisiert wird. Mehr Informationen auf www.tydeninvestic.cz.

Die Schirmherrschaft über der Woche der Investitionen übernahm der Minister für Industrie und Handel, Jan Mládek und der Minister für Schule, Jugend und Sport, Marcel Chládek. Fachpartner ist der Verband für ausländische Investitionen – AFI, Hauptpartner der Industrie- und Verkehrsverband und die Erste Corporate Banking. Weitere Partner sind die Assoziation kleiner und mittlerer Unternehmen und Gewerbetreibenden der Tschechischen Republik, Huawei, Agentur für die Regionalentwicklung, Nupharo, Asental Group, CBRE, CPI Property Group, CTP, Immofinanz, und KPMG Tschechische Republik. Unterstützende Partner sind die Zátiší Group und AC&C Public Relations. Medienpartner sind die Wochenzeitschriften Ekonom, Hospodářské noviny, TradeNews, The Prague Post, Prager Zeitung und finance.cz.