Agentur für Wirtschafts und Investitionsförderung

menu

Neuigkeiten

Die Tschechische Republik war auf der EMO Hannover mit 27 Unternehmen vertreten

Zum ersten Mal wurde da ein Stand mit dem Schwerpunkt auf 3D-Druck organisiert.

Die Tschechische Republik war auf der EMO Hannover mit 27 Unternehmen vertreten Quelle: CzechInvest

Die weltweit größte Messe für Metallbearbeitung, EMO Hannover fand vom 16. bis zum 21. September 2019 statt und präsentierte Trends und technologische Lösungen in der industriellen Produktion. Über zweitausend Hersteller, Zulieferer und Anbieter der Maschinenbauindustrie stellten ihre Neuheiten aus den Bereichen der Werkzeugmaschinen und Präzisionswerkzeuge, Fertigungssysteme sowie der Computertechnologie vor.  Für mehr als 117 000 Besucher waren auf der Messe die Trends der weltweit renommierten Unternehmen zu sehen, wie z.B. DMG Mori, Yamazaki Mazak, Siemens oder Kuka.

Zusammen mit den Vertretern von CzechInvest und dem Verband der Maschinenbautechnologie nahmen 27 tschechische Unternehmen teil und präsentierten die neuesten Produkte. Im Mittelpunkt der Messe standen nicht nur die Maschinen selbst, sondern auch Schlüsseltechnologien, die die Anwendung neuer Prozesse in der Produktion ermöglichen. „Zum ersten Mal wurde da ein eigener Messestand mit dem Schwerpunkt auf additive Fertigung (3D-Druck) mit Materialien aus Metall und Kunststoff organisiert. Damit wurde die Reaktion auf den globalen Trend der Digitalisierung in der Fertigung und neue Herstellungsverfahren bestätigt“, resümiert Robert Keil, Business Development Manager für Fortschrittlicher Maschinenbau, CzechInvest.