Agentur für Wirtschafts und Investitionsförderung

menu

Novelle des Gesetzes über Investitionsanreize

Novelle des Gesetzes über Investitionsanreize

Wir bereiten eine Novelle des Gesetzes über Investitionsanreize vor 

Die vorbereitete Novelle des Gesetzes über Investitionsanreize sollte im Verlauf des ersten Halbjahres 2019 wirksam werden. Das System sollte sich in Zukunft mehr auf die Unterstützung von Projekten mit höherem Mehrwert beziehen. Was bedeutet das?

Produktionsprojekte

Bei Produktionsprojekten kommt es zur Verschärfung der Bedingungen für Investitionsanreize in Form der Einführung der Testung eines höheren Mehrwerts. Dieser wird bei den Empfängern von Investitionsanreizen die Pflicht darstellen, Löhne wenigstens in der Höhe des durchschnittlichen Monatslohns im Region bei wenigstens 80 % der Arbeitnehmer zu vereinbaren und gleichzeitig einen Anteil von 10 % an Arbeitnehmern mit Hochschulabschluss und/oder 2 % Anteil an Forschungs- und Entwicklungsbeschäftigten zu erfüllen.

Die finanzielle Förderung für neue Arbeitsplätze und Schulungen und die Umschulungen neuer Arbeitnehmer wird neu nur in den Regionen mit einer Arbeitslosigkeit von wenigstens 7,5 % gewährt. Ein Vorteil des neuen Systems ist die Auflösung der Bedingung der Schaffung von 20 neuen Arbeitsplätzen und die Verringerung der minimalen Höhe der Investition für kleine und mittlere Betriebe von 100 Mio. CZK auf die Hälfte.

Technologiezentren und Zentren für strategische Dienstleistungen

Das neue System begünstigt Projekte von Technologiezentren und Zentren für strategische Dienstleistungen, denen finanzielle Förderung für neue Arbeitsplätze und Schulungen und die Umschulungen neuer Arbeitnehmer flächendeckend in der ganzen Tschechischen Republik in der beantragten Höhe von 200 Tsd. CZK und 25 % der Schulungskosten gewährt werden sollten. Die Änderung der Definition neuer Arbeitsplätze sollte die Versetzung von Arbeitnehmern aus der Produktion in Technologiezentren und Zentren für strategische Dienstleistungen und die Besetzung dieser Stellen auch mit Arbeitnehmern mit verkürzter Arbeitszeit oder mit langfristigen Residenten im Rahmen der EU ermöglichen. Kleinen und mittleren Unternehmen wird bei diesen Zentren die minimale Investition und die Anzahl neuer Arbeitsplätze auf die Hälfte verringert.

Hinweis: Die oben aufgeführten Anträge durchlaufen jetzt den legislativen Prozess und können Änderungen erfahren.

Financial Support SectionDivision of Investment+420 296 342 705incentives@czechinvest.org