Agentur für Wirtschafts und Investitionsförderung

Ausgebildete Arbeitskräfte

Ausgebildete Arbeitskräfte

Ausgebildete Arbeitskräfte mit relevanten geschäftlichen und technischen Fähigkeiten

Die Tschechische Republik verbindet ein ausgezeichnetes Niveau an Allgemeinbildung mit starken naturwissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen. Die technische Ausbildung hat in der Tschechischen Republik eine lange Tradition und genießt weltweit einen guten Ruf. Die Verfügbarkeit von Absolventen in technischen Bereichen schafft eine perfekte Umgebung sowohl für Hersteller als auch für Unternehmen, die auf Forschung und Entwicklung orientiert sind. Die Tschechische Technische Universität in Prag ist eine der größten und ältesten technischen Universitäten in Europa. Ungefähr ein Drittel der tschechischen Studenten studiert Wirtschaftswissenschaften, Finanzwissenschaften oder IT.

Der Schulbesuch ist ab dem sechsten bis zum 15. Lebensjahr (Grund- und Hauptschule) obligatorisch. Nach neun Jahren können die Schüler an drei Grundtypen der Sekundaroberstufe fortfahren: Berufsbildungszentren, Sekundarschulen und Gymnasien. Bachelor- und Masterstudiengänge werden von Hochschulen (drei- bis vierjährige Bachelor-Studiengänge) und Universitäten angeboten, die auch Master- und Doktorandenstudiengänge anbieten.

Staatliche Universitäten bieten im Bereich von ICT und Elektronik bis zu Naturwissenschaften und Geisteswissenschaften Studiengänge an, während eine Anzahl privater Institutionen hauptsächlich Betriebswirtschaftslehre oder wirtschaftliche Studiengänge anbietet. Gemäß der Statistik des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport gibt es für das akademische Jahr 2020/2021 derzeit mehr als 299 000 Studierende und mehr als 62 000 Absolventen.

GESAMTZAHL DER UNIVERSITÄTSSTUDENTEN UND ABSOLVENTEN IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK. NACH STUDIENBEREICH. Akademisches Jahr 2020/2021

Fachgebiet Studenten Absolventen
INFORMATIONS- UND KOMMUNIKATIONSTECHNOLOGIEN, ICT 26 296 5 039
VERTEIDIGUNG UND SICHERHEIT 30 278 5 802
SMART TECHNOLOGIEN 23 443 6 019
MOBILITÄT 22 220 5 647
MASCHINENBAU 26 072 6 809
ÖKOTECHNOLOGIEN 24 315 5 714
STEMM 134 206 25 953
CHEMIE/BIOCHEMIE 19 935 4 725
PHARMAZIE 4 009 802
MEDIZIN 30 713 5 372
NATURWISSENSCHAFTEN, TOTAL (Chemie, Pharmazie, Medizin, Medizinische Geräte) 56 976 11 468
MEDIZINISCHE GERÄTE 2 319  569
INFORMATIK 19 363 2 984
KREATIVE BRANCHEN 15 105 4 072
KULTUR, KULTURINDUSTRIE 12 926 2 659
RECHTSWESEN 10 310 1 940
SPRACHEN - PHILOLOGIE 11 293 2 545
Quelle: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, 2021; CzechInvest, 2021

ANZAHL DER STUDENTEN UND ABSOLVENTEN AN DEN UNIVERSITÄTEN IN DEN REGIONEN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK (2020/2021)

ANZAHL DER STUDENTEN UND ABSOLVENTEN AN DEN UNIVERSITÄTEN IN DEN REGIONEN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK (2020/2021) Quelle: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, 2021; CzechInvest, 2021

Sprachkenntnisse

Gemäß dem EF EPI English Proficiency Index 2020 belegt die Tschechische Republik mit einem hohen Leistungsniveau an Englischkenntnissen den 19. Rang unter den 100 Ländern. Die Sprachkenntnisse der tschechischen Bevölkerung erweitern sich jedes Jahr. Die Fremdsprachenförderung beginnt im Kindergarten. Der Pflichtunterricht für die erste Fremdsprache beginnt jedoch in der dritten Klasse der Grundschule (im Alter von acht Jahren) und für die zweite Sprache in der achten Klasse der Grundschule (im Alter von dreizehn Jahren). Der Sprachunterricht wird an Sekundarschulen und Universitäten fortgesetzt. Die am häufigsten unterrichteten Sprachen sind Englisch und Deutsch. Russisch ist bei der älteren Generation noch immer üblich.


 

NIVEAU DER FREMDSPRACHENKENNTNISSE IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK. % der Bevölkerung bei 18-bis 59-jährigen.

NIVEAU DER FREMDSPRACHENKENNTNISSE IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK. % der Bevölkerung bei 18-bis 59-jährigen. Quelle: Soziologische Untersuchung, STEM, 2014; CzechInvest, 2021